How to engage/Mitmachen

10320544_785672431445414_8131939534468593855_n

DWP in Helsinki

We are constantly looking for motivated people to join our Board in Helsinki and help to organize discussions. If you are interested, feel free to address one of our board members or write us an e-mail: team@discussing-world-politics.org

 

 

 

vorstand-dwp DWP in Berlin

Discussing World Politics Berlin formiert sich neu und sucht engagierte Mitarbeiter! Momentan arbeiten bereits sechs engagierte Mitarbeiter an der Organisation der kommenden Diskussionen. Wir würden uns über Verstärkung freuen!

Um Discussing World Politics auch in Berlin zu einem etablierten Forum zu verhelfen, braucht es ein tatkräftiges Team. Wir suchen engagierte Freiwillige, die sich mit dem Konzept der gezielten Auseinandersetzung über gesellschaftspolitische Themen identifizieren und sich dafür begeistern können, eine in Berlin neu entstandene Initiative mitzugestalten. Da sich das Forum an die breite Öffentlichkeit richtet, sind Bachelor-, Master-Studenten, Doktoranden, Auszubildende, Berufstätige sowie Rentner und Arbeitssuchende aller Fachbereiche gleichermaßen dazu eingeladen, sich bei Discussing World Politics zu engagieren.

Discussing World Politics - Die politischen Beziehungen zwischen Deutschland und Russland sind widersprŸchlich. Einerseits wird mit MilitŠrmanšvern und Drohungen von beiden Seiten HŠrte und Abschreckung signalisiert, andererseits ist von freundschaftlichen Absichten und Dialogbereitschaft die Rede. Deutsch-Russische Beziehungen haben eine lange Tradition und waren oft nicht einfach. Aber seit dem ukrainischen Regierungsumsturz 2014, der Krim-Annexion durch Russland, dem Aufflammen der KŠmpfe im ostukrainischen Donbass sowie den anschlie§end verhŠngten Sanktionen und Gegensanktionen scheinen die Fronten verhŠrtet. Zudem unterstŸtzen Russland und die westlichen Staaten verschiedene Seiten im Syrischen BŸrgerkrieg. Deutschland versucht einen Spagat. Es will einerseits den eigenen Verpflichtungen als BŸndnispartner im Rahmen der NATO gerecht werden und als Vermittler in der Ukrainekrise wirken und andererseits freundschaftliche Beziehungen zu Russland pflegen. ãWas wir jetzt nicht tun sollten, ist durch lautes SŠbelrasseln und Kriegsgeheul die Lage weiter anheizenÒ, sagte Au§enminister Steinmeier der ãBild am SonntagÒ anlŠsslich der verstŠrkten NATO-Manšver im Osten Europas. Diese €u§erung offenbarte die Uneinigkeit in Politik und Bevšlkerung darŸber, wie Deutschland mit Russland umgehen sollte.

  1. Besonders gesucht: Head of Public Relations, Vorstandsmitglied: Content-management der Onlinepräsenz, Facebook, Twitter, Aktualisierung der Website, strategische PR-Entwicklung
  2. Besonders gesucht: Public Relations/Social Media, active member: Content-management der Onlinepräsenz, Facebook, Twitter, Aktualisierung der Website
  3. Besonders gesucht: Online-Redakteur, active member: Moderation des Blogs, Austausch mit Bloggern, Erstellen von Teasern, Einladungstexten, thematische Auseinandersetzung mit möglichen Diskussionsthemen und Publikationen von Gastrednern)
  4. External Communication, active member: (in enger Abstimmung mit 1 und 2) – Aufnahme und Pflege von Medienkontakten und möglichen Referenten, Recherche und Kontaktpflege mit relevanten Institutionen und NGOs, strategische Konzepterstellung für mögliche Kooperationen, Räumlichkeiten, Gewinnen von Mitgliedern für den Advisory Board.
  5. UN crisisBesonders gesucht: Head of Financial Affairs and Fundraising, Vorstandsmitglied: (Budgetverwaltung, Beobachtung von Ausschreibungen, finanziellen Kooperationen, Erstellung von Finanzreports)
  6. Internal Communication, active member: Teambetreuung, Teamentwicklung, Koordinierung der Tätigkeitsbereiche der Teammitglieder, Art der Zusammenarbeit.
  7. Personal- und Organisationsentwicklung, active member: Mitgliedergewinnung- und betreuung, Organisation von Mitgliederveranstaltungen, Mitorganisation von Members-Only Networking Events, Ansprechperson für Mitgliederbeiträge, Pflege der Mitgliederliste.

Segbers und KortmannWir freuen uns auf Deine kurze Bewerbung. Bitte übersende uns Deinen Lebenslauf und ein kurzes Anschreiben (ca. 150-250 Wörter) an: ann-kristin.wingert@discussing-world-politics.org (Ann-Kristin Wingert, Head of HR and Strategic Development)

Discussing World Politics (DWP) Berlin versteht sich als Tochterinitiative der registrierten gleichnamigen Organisation in Helsinki, Finnland. DWP stellt sich das Ziel, ein Forum zum offenen Meinungsaustausch der Zivilbevölkerung über gesellschaftspolitische Themen zu schaffen. Unsere Prämisse ist es, aktive politische Auseinandersetzung zu fördern – auch über kontroverse politische Themen – und den Zugang zu Meinungsbildnern und Entscheidungsträgern zu ermöglichen.

Diese Ziele und Aufgaben setzt sich DWP Berlin in Anerkennung der Menschenrechte, in parteipolitischer Neutralität und mit überzeugter Bekenntnis zum freiheitlichen Staat demokratischer Ordnung im Sinne des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland.